Das erste Mal: Internet

Wie war das eigentlich – das erste Mal….im Internet? Wo war das, wann war das und warum? Mit was für technischen Voraussetzungen habt ihr gearbeitet, wart ihr eher “first mover” oder eher Nachzögling? Schreiben Sie/ schreibt uns all diese Geschichten in die Kommentare hier im Blog!

Auf die Idee sind wir auf dem Rückweg von der stART10 Konferenz in Duisburg gekommen. Wir haben in der Bahn zusammengesessen und uns eigentlich nur gewundert: Wie schnell ist die Entwicklung in den letzten Jahren voran gegangen. Facebook in 2009 in Deutschland noch nicht wirklich ein Thema und jetzt in der zweiten Hälfte 2010 ein Massenphänomen, das nicht mehr wegzudenken ist aus der Massenkommunikation (keine Nachrichten Sendung im TV, die nicht wenigsten einmal auf FB oder Twitteraccount hinweist.).

Aber, wie hat das eigentlich angefangen? Und da kamen wir uns wie Pioniere vor, als wir von der Zeit “damals” redeten – obwohl das im Höchstfall 13/ 14 Jahre her ist.

Okay, wie war es denn bei mir (Hans-Jörg Woite)? Also ab 1997 haben wir gerade die Wanderausstellung Insekten  - die heimlichen Herrscher des Natural History Museums London in Deuschland organisiert- immerhin 1,2 Millionen Besucher in 9 Ausstellungen. Ein Freund, Programmierer natürlich, erzählte vom Internet und dass es cool sei mit Suchmaschinen Dinge zu finden, wofür man sonst teure und dicke Bücher wie “Wer liefert was” etc. braucht oder das man das Internet für die Werbung nutzen könnte. Ja und das es auch E Mail gibt- habe die Mailadresse bei berlin.de bis heute beibehalten.  Ich glaube es war 1998, als wir unsere erste Internetseite für die Insektenausstellung von unserem italienischen Grafiker Fabio erstellen ließen – ehrlich gesagt war das grauenhaft häßlich und langsam, aber wir waren 1998 online. Und als dann das Modem unseres Internet PC – ich glaube ein 486 iger – surrte ( ja wir hatten in der Mitte des Raumes einen PC fürs Internet für alle 5 Mitarbeiter) da hatte man doch das Gefühl ganz vorne mit dabei zu sein. Privat kam dann 1999 der erste Internetzugang….auch per Modem natürlich, aber schon nach kurzer Zeit waren Internet und E Mail nicht mehr wegzudenken.

Mein erster eigener internetfähiger verstaubt jetzt auf dem Dachboden ...

Ich (Markus Dreesen) für meinen Teil habe 1999 so “richtig” angefangen: Als Redakteur und Moderator eines Berliner Radiosenders hatte ich die Ehre in der Arbeitsgruppe “Internetseite” dabei zu sein und wir hatten so revolutionierende Ideen, wie z.B. die Babyphotos der Moderatoren auf die Homepage zu stellen. (Dafür hat mir eine Praktikantin einen Scan eines Babyphotos erstellt – mein erstes jpg, das ich heute noch besitze … oder ist es eine Kopie :?: ) Zu diesem Zeitpunkt gab es in der gesamten Redaktion an einem zentralen Tisch EINEN internetfähigen Computer. An diesem Computer wurde meine erste Mailadresse eingerichtet (ein jüngerer Kollege zeigte mir gmx und sagte gleich: “Das ist umsonst!” Schon damals war ich sparsam!!). Allerdings war es gar nicht schwer, einen Platz an diesem Computer zu erhaschen – das Interesse war nicht wirklich groß. Ende des Jahres habe ich mir dann meinen ersten persönlichen internetfähigen Comp geholt – rosa und I – mit Modem und gebrauchsabhängigem Account. Da war man noch richtig aufgeregt, wenn Ende des Monats die Rechnung kam …

Und jetzt sind Sie/ seid Ihr dran:  Wie haben Sie/ habt Ihr mit dem Internet angefangen? Bitte die Geschichten in die Kommentare schreiben und gerne auch Fotos hoch laden auf unserer Facebook Seite. Wir freuen uns über viele Geschichten und natürlich auch übers Weitersagen über die Bookmarks oder auch gern traditionell übers Linkversenden per Mail :-)